Die Kamera für den kleinen Geldbeutel

Wer nach einer günstigen Videokamera sucht, ist in der Menge der Empfehlungen und technischen Daten schnell verloren. Wir haben uns nach einer erschwinglichen Kamera umgeschaut – für Film-Spaß mit kleinem Geldbeutel oder als Zweitkamera.

günstige Kamera 2

Beschreibung:

  • Bildauflösung : 2048×1536 (3.0M pixels), 2592×1944 (5.0M pixels), 3264×2448 (8.0M pixels), 4000×3000 (12.0M pixels), 4928×3624 (16.0M pixels)
  • Videoauflösung: 320×240 (QVGA) 30fps, 640×480 (VGA) 30fps, 720×480(D1) 30fps, 1280×720 (HD)
  • Sensor: CMOS
  • 8 X Digital Zoom
  • TV Ausgang
  • 1.5 inch TFT LCD Display
  • Stromversorgung: 4 x AAA Batterien 1.5V  (Sind nicht in der Lieferung enthalten)
  • Integriertes Mikrofon
  • Aktuell unter 30 € (Stand: 2014)

Bewertung: Zu diesem sehr günstigen Preis können zufriedenstellende Ergebnisse erzielt werden. Die Bedienung ist leicht und die Kamera liegt gut in der Hand. Nachteil ist die fehlende deutsche Anleitung und die im Vergleich recht kurze Akkulaufzeit. Trotzdem steckt in dieser digitalen Videokamera zum günstigen Preis schon eine Menge drin.

TFT LCD Digital DV Camcorder bei Amazon kaufen

Preisleistungssieger - Das Verhältnis zählt

Beschreibung:

  • 1/5,8 Zoll Exmor R Cmos Sensor mit 2,2 Mio. Pixeln
  • Bionz X Bildprozessor und EXMOR Sensor
  • 29, 8-mm-Weitwinkelobjektiv (ZEISS Objektiv)
  • Zoom: 27-fach optisch, 54-fach digital (dann aber mit Qualitätseinbußen)
  • In der Lieferung enthalten: Akku NP-BX1, Netzteil, Micro HDMI Kabel, Micro USB-Kabel, Anleitung
  • Es fehlen: Anschluss für externes Mikrofon, Micro-SD-Karte
  • Aktuell für ca 200 € bei Amazon zu haben (Stand: 2014)

Bewertung: Nicht ohne Grund haben wir diese Handycam als Preisleistungssieger ausgewählt. (Handycam ist übrigens eine Marke von Sony und bezeichnet nicht, wie man als Deutscher gerne annimmt, eine Handykamera). Die HDR-CX240 überzeugt mit guter Bildqualität in Full-HD, auch bei Gegenlicht und Dämmerung. Sehr präzise arbeitet auch der Autofokus. Einen großen Pluspunkt liefert die Möglichkeit der doppelten Videoaufnahme: gleichzeitig in AVCHD und in mp4 für´s Websharing. Nachteilig sind die im Vergleich eher geringe Fotoqualität (9,2 Megapixel) und der fehlende Anschluss für ein externes Mikrofon. Trotzdem: super Preis-Leistungs-Verhältnis!

Sony HDR-CX240 HD Flash Camcorder auf Amazon kaufen

Sony HDR-CX240 HD Flash Camcorder

Beim Kauf der neuen Videokamera soll kein Geld verschwendet werden. Jeden Cent soll sie wert sein und am besten noch mehr als das, was man ausgegeben hat. Wir haben uns nach einer Kamera mit gutem Preisleistungsverhältnis umgeschaut und sie mit dieser Handycam gefunden.

Sony HDR-CX240 HD Flash Camcorder

Die solide Videokamera

Panasonic HC-V757EG-W Camcorder

In einer höheren Preisklasse wird auch das Angebot immer besser. Wir haben uns nach einer soliden Videokamera umgeschaut, mit der ihr sicherlich nicht viel falsch machen könnt.

Panasonic HC-V757EG-W Camcorder

Beschreibung:

  • Bildprozessor mit 6.03 Megapixel
  • 1/2.3 Zoll BSI Sensor
  • Full-HD-Zeitlupe
  • Optischer 20-fach Zoom
  • Level-Shot-Funktion
  • 3 Zoll LCD-Display,
  • Full-HD, HDMI, SD/SDHC/SDXC-Kartenslot
  • mitgelieferter Akku reicht für ca. 2 Stunden
  • Aktuell knapp 500€ (Stand: 2014)

Bewertung: Die Panasonic überzeugt mit scharfen Aufnahmen sowohl bei Filmen als auch bei Fotos. Mit der eingebauten LED Leuchte erzielt man auch bei eher schlechten Lichtverhältnissen im Nahbereich sehr gute Ergebnisse. Mit passender App lässt sich das Gerät per Handy oder Tablet fernsteuern. Auch der Bildstabilisator leistet sehr gute Arbeit.

Den Panasonic HC-V757EG-W Camcorder bei Amazon kaufen

Die High End Videokamera

Beschreibung:

  • Ultra-HD 4K Bilder
  • Integriertes Mikrofon und zwei XLR-Terminals zum Anschluss von externen Mikrofonen
  • G-Objektiv mit 20fach-Zoom
  • 3,5 Zoll LCD-Display
  • Umfangreiche manuelle Einstellungsmöglichkeiten für Zoom, Fokus und Blende
  • XQD Speicherkarten-Slots (Speicherkarte selbst ist nicht enthalten)
  • Bildstabilisator
  • Elektronischer Sucher
  • Aufnahmen in 50P
  • Es fehlen: Fotofunktion, Zeitlupe, Vorabaufzeichnung (Pre Rec) ,Fernbedienung
  • Aktuell kostet der Camcorder gut 4000 € (Stand: 2014)

Bewertung: Trotz der oben genannten fehlenden Funktionen überzeugt dieser Camcorder. Die FDR-AX1 liefert Bilder in gestochen scharfer Qualität, selbst ohne 4K-Fernseher. Denn schon auf HD Fernsehern kann man einen deutlichen Unterschied wahrnehmen. Die Aufnahmen in 50P machen auch scharfe Bilder von schnellen Bewegungen möglich. Die automatische Scharfstellung funktioniert sehr gut. Auch lässt sich die Kamera bequem halten, die verschiedenen Knöpfe und Schalter befinden sich zur Bedienung am richtigen Platz.

Sony FDR-AX1EB 4K Ultra-HD-Camcorder auf Amazon kaufen

Sony FDR-AX1EB 4K Ultra-HD-Camcorder

Eigene Ultra-HD Filme zu Hause zeigen – auch das ist mit im Handel erhältlichen Videokameras möglich. Auch für diejenigen, die für das perfekte Filmerlebnis bereit sind, mehr Geld auf den Tisch zu legen, haben wir eine Videokamera herausgesucht. Die Sony FDR-AX1 liefert Aufnahmen in 4K Ultra HD.

Sony FDR-AX1EB 4K Ultra-HD-Camcorder

Infos über besondere Videokameras

Sport- und Actionkameras

Auch für die Sportler und Actionfanatiker hat der Videokameramarkt etwas zu bieten. Ob unter Wasser, bei Paintballturnieren, schlechtem Wetter oder beim Motorsport – jeder Augenblick kann mit der richtigen Videokamera festgehalten werden.

Ein paar kurze Infos über Action- und Sportkameras

Action- und Sportkameras sind wasserdicht oder werden mit wasserdichtem Gehäuse geliefert. Mit verschiedenen Halterungen kann man auch aus schwierigen Positionen filmen. Ursprünglich wurden die Kameras häufig an Helmen befestigt. Doch inzwischen gibt eine Vielzahl an Gurten, Klebepads und Saugnapfvorrichtungen. Einfachere Vorrichtungen werden oft mit der Kamera zusammen verkauft. Inzwischen lassen sich die Actionkameras häufig über dazugehörige Apps über das Smartphone oder Tablet steuern. Manche erlauben sogar das direkte Mitverfolgen der Videoaufnahme, genau so als würde man durch das Objektiv schauen. Oft werden die benötigten Apps vom Hersteller mitgeliefert.

Actionkameras verfügen meist über Weitwinkelobjektive, häufig mit nur einer Festbrennweite und verzichten normalerweise auf Zoom. Bei besonders kleinen Kameras muss man auf Displays verzichten und auch bei den größeren finden sich diese nur zur Menübedienung. Action Cams filmen direkt auf Speicherkarten, sodass es nicht zu Wacklern aus mechanischen Gründen kommt. Bei der Akkulaufzeit müssen viele Action-Cams im Vergleich zu normalen Videokameras in die Knie gehen, Ersatzakkus sind hier deshalb noch wichtiger. Auch bei der Tonqualität muss man bei Sport- und Action Kameras oft Abstriche in Kauf nehmen.

Wir haben für euch zwei Videokameras herausgesucht, mit denen ihr eure nächsten Action-Momente festhalten könnt.

GoPro

GoPro Actionkamera Hero3 WHITE

Beschreibung:

  • Professionelle Videoqualität in 1080p 30fps, 960p 30 fps, 720p 60 fps, und WVGA 60 fps
  • Integriertes Wi-Fi (kompatibel mit Wi-Fi Remote)
  • kompatibel mit der GoPro App für Smartphones/Tablets
  • 5 MP Fotos mit 3 fps Serienbild-Modus
  • Mit in der Lieferung enthaltenes, wasserdichtes Gehäuse t( bis zu 40 Metern)
  • Li-Ionen-Akku mit je nach Modus über drei Stunden Akkulaufzeit
  • Außerdem: USB-Kabel, Schnellspannschnalle, eine gebogene und eine flache Klebehalterung
  • Aktuell kostet die Kamera gut 200 € (Stand: 2014)

Bewertung: Die GoPro Kameras sind in diesem Bereich mit Recht bekannt. Die Kamera hält dicht und lässt sich auch von schweren Stößen nicht beschädigen. Es sind viele unterschiedliche Modi möglich und mit einer großen Auswahl an Zubehör lässt sich die GoPro Action Camera Hero3 WHITE nach Belieben aufstocken. Auch Bild und Ton überzeugen. Mit der entsprechenden App lässt sich die Videoaufzeichnung auf Handy oder Tablett komplett mitverfolgen.

GoPro Actionkamera Hero3 WHITE auf Amazon kaufen

QUMOX Actioncam SJ4000

QUMOX Actioncam SJ4000

Beschreibung:

  • Objektiv: 170 ° A + HD -Weitwinkelobjektiv
  • 6G Linse
  • Video-Format: Druckformat von Videos H.264
  • Auflösung der Fotos: 12M / 8M / 5M
  • Aufnahmemodus: Single Shot / Selbstauslöser (2 s / 5s / 10s / Serienaufnahme)
  • Batterien sind enthalten
  • Aktuell nur knapp 100 € (Stand: 2014)

Bewertung: Als Alternative zu den GoPro Kameras ist dieses Gerät auf jeden Fall eine Überlegung wert. Die Bild- und Tonqualität überzeugt und die Actioncam bietet zudem viele Einstellungsmöglichkeiten. Insgesamt trumpft diese Kamera mit einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis auf.

QUMOX Actioncam SJ4000 bei Amazon kaufen

Webcams

In Zeiten von Skype und Co gehören Webcams mittlerweile fast zur Standardausrüstung von Computern dazu. Gerade Laptops haben oftmals eine eigene, eingebaute Kamera. So kann man bequem per Internet mit Live-Videoübertragung telefonieren. Wer keine integrierte Kamera hat, der kann bereits für ein paar Euro eine externe Kamera erwerben. Da die Preisspanne zwischen einzelnen Modellen und Anbietern groß ist, haben wir für euch zusammengestellt, auf was ihr beim Kauf achten solltet.

Webcams werden meist mittels USB-Stecker an den Rechner angeschlossen und dann am Monitor befestigt. Generell gilt, dass Webcams kaum vergleichbar sind mit echten Camcordern. Sie dienen aber auch einem anderen Zweck.

using a webcam

Die technischen Fragen

Meist reicht bei einer Webcam schon eine Auflösung von 640×480 Pixeln, um ein qualitativ gutes Bild zu erzeugen. Hier sollte man allerdings genau drauf achten, ob die Kamera auch wirklich in dieser Pixelzahl aufzeichnet oder nur ein integrierter Rechner die Bilder hochskaliert. Generell müssen Webcams mit hoher Auflösung nicht automatisch besser sein – Ihr solltet beim Kauf auch darauf achten, wie viele Bilder pro Sekunde (manchmal als fps abgekürzt) aufgenommen werden. Mit einem Minimum von 30 Bildern pro Sekunde seid ihr hier ganz gut beraten.

Ähnlich wie bei den Camcordern, sind auch Webcams mit Sensoren ausgestattet: CMOS oder CCD. Bei der Verwendung verhält es sich ähnlich zu den großen Kameras. CMOS Sensoren sind meist preisgünstiger und werden deshalb öfter verwendet. Aber auch hier muss das nicht direkt gegen eine gute Bildqualität sprechen.

Die meisten Webcams werden via USB-Stecker an den Rechner angeschlossen. Wem das Kabel dabei lästig ist, der kann mittlerweile auch auf schnurlose Kameras zurückgreifen. Der USB-Stecker bleibt aber dennoch.

Weitere Features und Extras

Je nachdem für welche Zwecke man die Kamera nutzen möchte, gibt es weitere Ausstattungsmerkmale, auf die man achten kann. Beispielsweise gibt es Kameras, die Gesichter erkennen und fixieren können. Bewegt sich die Person dann im Raum, kann die Kamera mitschwenken. Außerdem gibt es Webcams, die ein integriertes Mikrofon haben, und solche, die eine eigene Beleuchtung mitbringen. Wer seine Kamera dauerhaft am Rechner installieren möchte, aber nicht immer aufzeichnen will, der sollte noch auf ein kleines Signallämpchen achten, das den Aufnahmemodus anzeigt.

Nun aber zur Sache…

Logitech C270 USB HD Webcam

Möchte man nur ab und an via Skype und Co mit seinen Liebsten in der Ferne telefonieren, dann bekommt man schon für unter 50,- Euro gute Modelle.

Beschreibung:

  • Bilder in 16:9-Breitbildformat in 720p als HD-Aufnahmen möglich
  • RightLight™-Technologie: Die Kamera gleicht schwaches Licht oder schlechte Beleuchtung aus
  • Nimmt Fotos mit 3 Mega Pixel auf
  • Integriertes Mikrofon
  • Einfache Software Installation
  • CMOs-Sensor
  • Teilweise Treiberprobleme bei älteren Betriebssystemen.

Die Kamera gibt es derzeit ab 22,99 Euro bei amazon.de / Stand 26.09.2014

Logitech C270 USB HD Webcam

Microsoft LifeCam Studio HD Webcam

Wer regelmäßig in der Woche via Internet telefonieren will und dabei eine Bildübertragung braucht, der wird auch an die Bildqualität etwas höhere Ansprüche haben. Sollen damit auch Webkonferenzen abgehalten werden, eignen sich drehbare Kameras, damit auch andere Personen im Raum bei Bedarf aufgenommen werden können.

Beschreibung:

  • HD-Sensor mit 1080p
  • HD-Video-Chat mit 720p
  • Hochpräzisionsobjektiv mit Glaselementen
  • TrueColor-Technologie mit Gesichtserkennung
  • Für Skype zertifiziert
  • Betriebssysteme: Windows 7 bis Windows 8.1

Bewertung: Gerade für das Skypen ist diese Kamera super geeignet. Bild und Ton sind hier schon deutlich besser als bei den Kameras im Niedrigpreissegment. Die Bedienung ist intuitiv und einfach und die Verarbeitung hochwertig. Dank der True Colour Technologie sind auch die Farben nicht zu übertrieben, wie das bei anderen Webcams oft der Fall ist.

Auch dieses Modell könnt ihr für aktuell 62,98 € bei Amazon kaufen (Stand: 2014)

Microsoft LifeCam Studio HD Webcam

Funktionsweise von Videokameras

Größe

Es gibt drei unterschiedliche Größen: Pocket-Camcorder, die etwa die Größe von Handys haben, klassische Modelle, die in einer Hand liegen, oder Schulterkameras, die etwas größer und schwerer sind. Die kleinen Kameras lassen sich leichter verstauen, dafür kann es aber sein, dass Qualitätseinbußen entstehen.

Auflösung

Um Farben und Bilder detailreich darstellen zu können, ist die Auflösung relevant. Auflösungen werden mit den Abkürzungen SD (Standard Definition) und HD (High Definition) angegeben. Letzteres kann wiederum in HD ready und Full-HD unterteilt werden. Full-HD kann nochmal deutlich mehr Pixel darstellen, als HD ready. Inzwischen auch im Handel erhältlich sind Kameras mit 4K-Auflösung. Sie bieten eine vierfach höhere Auflösung als Full-HD. Zu mehr oder weniger erschwinglichen Preisen sind 4K Camcorder und passende Fernseher inzwischen im Handel zu haben. Was sich für den einzelnen Verwender lohnt, muss jeder selbst entscheiden, mit steigender Auflösung steigen auch die Preise rapide an. SD wird allerdings nicht mehr weiterentwickelt, wer trotzdem noch so filmen möchte muss meist auf ältere oder gebrauchte Modelle zurückgreifen. Auch höhere Auflösungen sind inzwischen schon sehr günstig zu haben, weshalb sich SD nicht mehr lohnt.

Speicherformat

Wie viel Filmmaterial Sie auf einer Kamera aufnehmen können, hängt vom jeweiligen integrierten Speicher ab. Am preiswertesten sind solche mit externer Speicherkarte. Deutlich mehr aufnehmen können Kameras mit integriertem Flashspeicher und externer Festplatte. Am besten sind jedoch SSDs (Solid State Drive) – sie weisen keine beweglichen Bausteine auf und sind deshalb besonders Stoßunempfindlich. Außerdem nehmen sie wenig Platz ein.

Objektiv

Das Objektiv entscheidet maßgeblich über die Qualität des Bildes. Hier sollte nicht gespart werden. Achtet beim Objektiv auf die Brennweite – je kleiner sie ist, desto besser. Achtung jedoch bei Brennweiten unter 24mm, hier werden die Proportionen zu stark verfälscht.

  • Brennweite am besten zwischen 30mm und 25mm 
  • Nicht unter 24mm gehen 
  • Auf Austauschbarkeit beim Objektiv achten

Bildsensor

Der Bildsensor verwandelt Licht in elektronische Signale – je mehr Licht der Sensor verarbeiten kann, desto höher ist die Bildqualität. Sehr hochwertig sind CCD Sensoren. Günstigere Camcorder haben nur einen CCD, teurere dagegen bis zu drei, die für die Farben rot, grün und blau zuständig sind. Die meisten Kameras werden heute aber mit CMOS Sensoren ausgestattet. Diese sind kleiner, aber heutzutage genauso hochwertig wie CCD Sensoren. Oft werden die Sensoren in Zollgrößen angegeben. Dabei gilt: je größer desto besser. ½ Zoll ist hierbei schon sehr groß und wird oft verwendet. Eine besondere Bauart von Bildsensoren beschreiben BSI-Sensoren. Die Sensoren werden rückwertig beleuchtet. Das ermöglicht mehr Megapixel auf der gleichen Fläche, sodass auch sehr schlanke Designs ohne Qualitätseinbußen verwirklicht werden können.

Akku

Das Objektiv entscheidet maßgeblich über die Qualität des Bildes. Hier sollte nicht gespart werden. Achtet beim Objektiv auf die Brennweite – je kleiner sie ist, desto besser. Achtung jedoch bei Brennweiten unter 24mm, hier werden die Proportionen zu stark verfälscht.

  • Brennweite am besten zwischen 30mm und 25mm 
  • Nicht unter 24mm gehen 
  • Auf Austauschbarkeit beim Objektiv achten

Zoom

Die Hersteller überbieten sich mittlerweile immer mehr mit hohen Zoomfaktoren. Dabei ist weniger hier mehr. Denn wird zu stark gezoomt, kann die Kamera Verwackelungen nicht mehr ausgleichen. Achten Sie außerdem auf den optischen Zoom, er ist besser als der digitale. Er braucht zwar etwas mehr Platz, erzielt aber die besseren Ergebnisse.

  • Digitaler Zoom ist unvorteilhaft  
  • Besser: optischer Zoom   
  • Hohe Zoomfaktoren sind unnötig

Filter

Zusätzlich gibt es noch unterschiedliche Filter, die in oder an Videokameras angebaut werden können, um verschiedene Effekte zu erzielen:

  • Polarisationsfilter: Reduziert Spiegelungen
  • UV-Filter: Erhöht Farb- und Kontrastwerte und somit die Bildqualität
  • Effektfilter: Kann das Bild einfärben
  • Konverter: Verändert die Brennweite

Sucher

Um die Bildqualität von Anfang an beurteilen zu können, sollten Sie einen Sucher verwenden. Der Display zeigt oft ein stark verkleinertes Bild, auf dem Unscharfes nicht zu erkennen sind. Außerdem haltet ihr die Kamera deutlich stabiler, wenn ihr sie am Auge ansetzt. Leider werden Sucher aus Kostengründen immer weniger verbaut.

  • Sucher zeigt BildqualitätDioptrinausgleich möglich
  • Dioptrinausgleich möglich
  • Ruhigere Kameraführung
  • Am besten: Sucher plus einklappbarer Display

Bildstabilisierung

Da die Kamera meist nicht vollkommen ruhig in der Hand liegt, sind Bildstabilisatoren notwendig. Der optische Bildstabilisator erkennt Wackler sensorisch und gleicht sie mechanisch bereits im Objektiv aus, der digitale hingegen errechnet das korrekte Bild. Setzt also zur Bildstabilisierung lieber auf den optischen Ausgleich.

Ton

Preiswertere Kameras verfügen nur über ein internes Mikro, das oft zu viel Hintergrundlärm mit aufnimmt. Außerdem werden auch die Kamerageräusche, die etwa beim Zoomen entstehen, aufgenommen. Wer also Wert auf einen guten Ton legt, sollte auf Anschlüsse für ein externes Mikrofon achten. Direkt überprüfen lässt sich der Ton mittels Kopfhörer.

  • Externer Mikrofon-Anschluss mit Klinkenstecker
  • Kopfhörer-Anschluss
  • Probehören vor dem Kauf

Projektor

Manche Videokameras können auch mit integrierten Projektoren aufwarten. Die Helligkeit der Projektoren wird in der Einheit Lumen ausgedrückt. Je höher die Zahl desto heller strahlt der Projektor. Mit eingebauter Trapezkorrektur korrigiert der Projektor die Verzerrung bei Aufwärtprojektion.

Andere Extras

Neben den Standardmerkmalen, gibt es allerlei Zubehör und Extrafunktionen. Welche davon man wirklich braucht, muss jeder individuell entscheiden.

  • Gesichtserkennung
  • Kameratasche
  • Pre-Recording (Achtung: zu Lasten des Akkus)
  • Zeitlupe
  • Geo-Tagging
  • Zubehörschuh
  • Integrierter oder externe DVD-Brenner
  • Unterwassergehäuse

Bilder:

Hintergrundbild am Seitenanfang: grafikeray, panthermedia.net

Foto zu Webcams: Photosindiacom, LLC, shutterstock.com